1. Herren CHTC
1. Damen CHTC
Feldhockeymeister 2006
das 10-jährige Jubiläum haben wir am 25. Juni 2016 gefeiert
Tenniscamp
Hockeycamp
Unser Olympia-Team für Rio
Fotos: Deutsche Hockey-Agentur / DHB
  • Hockey
  • News
  • U18: Belgien gewinnt Test-Serie gegen Deutschland - schwankende Leistung des DHB-Teams

News

Brisantes Bruderduell in Berlin

 
Zum vorletzten Punktespiel der Hockey-Bundesliga 2015/2016 reist der CHTC-Tross schon am Freitag in die Bundeshauptstadt zum Berliner HC.

Bild: CHTC-Mittelfeldspieler Felix Wild (25) trifft in seiner Heimatstadt Berlin auf seinen fünf Jahre jüngeren Bruder Luca.

Zum vorletzten Mal hebt sich der Vorhang zu einem kompletten Spieltag in der Hockey-Bundesliga der Saison 2015/2016. Der Crefelder HTC - aktuell auf Tabellenplatz zwei - muß dabei zum Auswärtsspiel zum Berliner HC reisen. “Wir freuen uns, dass wir vor dem vorletzten Spieltag der Punkterunde gute Chancen haben, bei der Endrunde in Mannheim (4./5. Juni) dabei sein zu können”, sagt Krefelds Coach Mats Mahn. “Die Berliner sind sicherlich stärker einzuschätzen, als es ihr achter Tabellenplatz aussagt. Sie haben mit Martin Häner, Martin Zwicker und Jonas Gomoll ihre herausragenden Akteure”.

Der Trainer hatte seinen Jungs über Pfingsten freigegegen, zumal die Nationalspieler Linus Butt, Oskar Deecke und Niklas Wellen mit der Nationalmannschaft in Sachen Olympiavorbereitung unterwegs waren. “Ab Dienstag gilt unsere vollste Konzentration der Vorbereitung auf das Spiel in Berlin”, erklärt Trainer Matthias “Mats” Mahn, d.h. in den kommenden Tagen “Hockey pur” für die Spieler des Final-Four-Aspiranten Krefeld. Zu Beginn steht ein Trainingsspiel beim starken Zweitligisten SW Köln auf dem Programm, Mittwoch und Donnerstag wird trainiert und am Freitag geht es per Bahn in die Bundeshauptstadt.

In den Kader zurückkehren wird auf jeden Fall Niklas Wellen, der nach seinem Einsatz bei der Nationalmannschaft gegen Irland grünes Licht für seine Teilnahme am Saisonfinale gegeben hat. “Wenn also bei den letzten Trainingseinheiten nichts Gravierendes mehr passiert, werden hoffentlich am Samstag nur die langzeitverletzten Linus Michler und Max van Laak fehlen”, hofft der Krefelder Trainer.

“Für uns gilt es, dass wir uns auf unser Spiel konzentrieren und alles dafür tun, unsere beste Leistung auf den Platz zu bringen. Wenn uns das gelingt, hat mein Team die Qualität, die Punkte aus Berlin mitzunehmen”. Dies würde natürlich besonders Felix Wild freuen, der im internen Duell gegen seinen Bruder Luca nicht nur den besseren Tabellenplatz innehat, sondern zusätzlich mit 2:1-Saisontoren auch beim Toreschießen knapp die Nase vorn hat.

Drucken E-Mail

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage
Hüttenallee 256
47800 Krefeld