1. Herren CHTC
1. Damen CHTC
Feldhockeymeister 2006
das 10-jährige Jubiläum haben wir am 25. Juni 2016 gefeiert
Tenniscamp
Hockeycamp
Unser Olympia-Team für Rio
Fotos: Deutsche Hockey-Agentur / DHB
  • Hockey
  • News
  • Berlin… Berlin…wir fahren nach Berlin! Die männliche Jugend B des CHTC macht Jagd auf den blauen Meister-Wimpel.

News

Noch ist die Türe zum Halbfinale nicht zu / schweres Restprogramm für den Crefelder HTC

 Flo ohne PUR

Er war zweifacher Torschütze beim Gastspiel des CHTC beim TSV Mannheim: Kapitän Florian Pelzner

Mannheimer HC - CHTC 2 : 0
TSV Mannheim – CHTC   3 : 5

Das Restprogramm des Crefelder HTC:
Samstag, 13. Mai, 15:00 Uhr,   CHTC – Uhlenhorst Mülheim
Sonntag, 14. Mai, 14:00 Uhr,   Nürnberger HTC – CHTC
Sonntag, 21. Mai, 14:00 Uhr,   CHTC – Rot-Weiß Köln

Das Bundesliga-Team des Crefelder HTC ist am vergangenen Wochenende im Kampf um die Qualifizierung zur Endrunde noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Nach der 2:0-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten Mannheimer HC, hielten sie sich mit ihrem 5:3-Erfolg beim TSV Mannheim schadlos und beenden das 13. Spielwochenende der Liga auf dem fünften Tabellenplatz in Lauerstellung auf einen Platz im Final-Four-Turnier am Monatsende, wiederum in Mannheim. Das Team von Trainer Matthias Mahn gab zwischenzeitlich zwar einen Drei-Tore-Vorsprung ab, konnte die Partie in der Schlussphase aber doch noch für sich entscheiden. CHTC-Coach Matthias Mahn beschrieb den kurzzeitigen Black-Out seiner Mannschaft wie folgt: „Nach dem 3:0 hatten wir die Riesenchance auf das 4:0, doch stattdessen kommt der TSV mit drei Toren zurück ins Match!“ Der Crefelder HTC ist damit erster Verfolger des Spitzenquartetts, muss nun aber auf einen Ausrutscher in der Spitzengruppe hoffen, um selber noch Chancen auf die Playoffs zu haben.

Die Krefelder Torschützen beim TSV Mannheim waren 0:1 Oskar Deecke (4. Min., KE), 0:2 Lars Conzendorf (17. Min.), 0:3 Florian Pelzner (38. Min., KE), 3:4 Florian Pelzner (52. Min.), 3:5 Felix Klein (63. Min.)

Am Samstag begann die Mannheim-Tournee des Crefelder HTC mit einer großen Enttäuschung für das Bundesliga-Team vom Niederrhein. Denn der Mannheimer HC gewann das direkte Duell um Platz vier in der Tabelle mit 2:0-Toren. Die Begegnung entschied der argentinische Olympiasieger Gonzalo Peillat für die Mannheimer Hausherren im Alleingang. Jeweils per Strafecke erzielte er beide Tore.

Die beiden Teams schenkten sich von Beginn an nichts. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gingen die Hausherren in der 46. Minute durch eine Strafecke in Führung – Eckenspezialist Gonzalo Peillat verwandelte. „Dass wir da in Führung gehen, ging schon in Ordnung. Das war verdient“, so Jan-Philipp Fischer. „Aber das war für Krefeld dann wie ein Weckruf. Die hatten danach einige gute Chancen. Da hat unser Torwart gut gehalten.“ Auch CHTC-Trainer Matthias Mahn zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden – trotz der Niederlage. „Es war ein sehr intensives Spiel, beide Teams haben viel investiert und waren sehr gut in der Defensive. Dadurch konnten die Stürmer auf beiden Seiten nur wenige Kreisszenen kreieren, es wurde ja auch kein Tor aus dem Spiel heraus geschossen. Aber es tut dann schon weh, hier zu verlieren.“ Die Krefelder stehen noch in Lauerstellung auf das Halbfinale und deshalb gibt sich CHTC-Coach Matz Mahn kämpferisch: „Es ist noch nichts entschieden. Mund abputzen und dann morgen gegen den TSV Punkte holen“, forderte Trainer Matthias Mahn. Und das haben seine Jungs ja auch im Großen und Ganzen eindrucksvoll geschafft.

Drucken E-Mail

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage
Hüttenallee 256
47800 Krefeld