News

High Noon am Stadtwald: CHTC-Damen möchten Zweitligist werden

Das letzte Heimspiel der CHTC-Damen in der Saison 2016/2017:

Sonntag, 2 Juli, 12:00 Uhr, Crefelder HTC – HC Essen 99

Die Experten haben es mehrheitlich voraus gesagt: In der Damen-Regionalliga West werden der RTHC Leverkusen und der Crefelder HTC den Aufstieg in die 2. Bundesliga unter sich ausmachen. Genauso ist es gekommen. Am Sonntag steht der letzte Spieltag auf dem Programm und die beiden Teams trennt nur ein einziges Pünktchen. Leverkusen führt mit 31 Zählern die Tabelle an, die Krefelderinnen haben, bedingt durch den 1:0-Sieg am Dienstag beim Nachholspiel gegen Mülheim, jetzt 30 Punkte auf dem Konto. Leverkusen empfängt am Sonntag den Tabellensechsten Rot-Weiß Köln, während in Krefeld das Team des HC Essen 99 (Tabellensiebter) zu Gast ist. Beide Partien beginnen um 12:00 Uhr. „Wir können den Aufstieg zwar nicht allein aus eigener Kraft realisieren, aber warum sollte den Kölnerinnen nicht ein Überraschungscoup in Leverkusen gelingen“, lächelt CHTC-Coach Sebastian Folkers. “Wir gewinnen und Leverkusen spielt gegen Köln unentschieden – dann wären wir am Ziel“. Spannender kann ein Aufstiegsrennen kaum sein.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Der Countdown in Richtung Aufstieg für die Damen des CHTC läuft auf vollen Touren

1. Damen klein

Die letzten Spiele der CHTC-Damen in der Saison 2016/2017:
Sonntag, 25. Juni, 18:30 Uhr, Rot-Weiß Köln 2 – Crefelder HTC
Dienstag, 27. Juni, 20:30 Uhr, Crefelder HTC – Uhlenhorst Mülheim 2
Sonntag, 2 Juli, 12:00 Uhr, Crefelder HTC – HC Essen 99

Zum ersten Spitzenspiel der Rückrunde in der Regionalliga West waren die Damen des Crefeder HTC am 11.6.17 zu Gast in Leverkusen. Der Tabellenerste empfing den direkten Verfolger aus der Samt- und Seidenstadt. Bei sommerlich heißen Temperaturen kamen die Krefelderinnen deutlich besser ins Spiel. Schon nach fünf Minuten landete der Ball nach einer Eckenvariante im Leverkusener Tor. Die Torschützin war Johanna Wüterich. Mehr Kapital konnten die CHTC-Damen allerdings nicht aus ihrer Überlegenheit schlagen.

In der zweiten Halbzeit waren es die Gastgeberinnen, die den besseren Start erwischten. Schon nach drei Minuten fiel der 1:1-Ausgleich. Dann dauerte es jedoch bis zur 63. Minute bis Leverkusen per Ecke zur 2:1-Führung einnetzte. Die Schlussphase der Begegnung war dann nichts für schwache Nerven. Beide Teams agierten hektisch. Der CHTC nahm die Torhüterin zugunsten einer weiteren Feldspielerin aus der Partie, warfen alles nach vorne und konnten sich in der letzten Spielminute eine kurze Ecke erspielen. Doch das Glück war auf der Seite von Leverkusen. Die Ecke wurde abgewehrt und der knappe Sieg für den RHTC über die Zeit gebracht. Die Krefelder Torschützin vom Dienst, Verena Würz, brachte es nach der Partie auf den Punkt: „Wir konnten leider in Leverkusen weder kämpferisch noch spielerisch unser Topniveau erreichen“.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Olympiasieger von 1992 in Barcelona feierten in Spanien ihr 25-jähriges Goldjubiläum

IMG 3811 2

Bild: 25 Jahre danach! Die Olympischen Goldjungs vor der Partie gegen die spanische Auswahl in Barcelona. Unten links: Klaus Michler vom Crefelder HTC.


Bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona erlebte der Deutsche Hockey Bund wohl seine erfolgreichsten Stunden. Die Männer wurden Olympiasieger und die Damen gewannen die Silbermedaille. Zum 25-jährigen Jubiläum dieses Erfolges reiste das damalige deutsche Herrenteam (22. – 25. Juni) fast komplett noch einmal an die Stelle ihres großen Triumphes und besiegte dabei ein spanisches Auswahlteam mit 4:3-Toren. Dreifacher Torschütze war Sven Meinhardt. Natürlich wurde auch gefeiert und in Erinnerungen an die olympischen Tage vor 25 Jahren geschwelgt. Damals und heute dabei Klaus Michler vom Crefelder HTC. „Den Gewinn einer olympischen Goldmedaille kann man nie vergessen“, erzählt Klaus Michler. „Von der Idee nach 25 Jahren noch einmal an den “Tatort“ zurückzukehren waren wir alle begeistert und die Barcelonafahrt hat uns noch enger zusammen geschweißt“.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

DHB-Junioren mit gutem Start in die EM-Vorbereitung

 SC 7738

Der wichtigste Termin für das deutsche U21-Team im aktuellen Hockeyjahr ist zweifelsfrei die Europameisterschaft in diesem Sommer. Deshalb lädt U21-Bundestrainer Valentin Altenburg regelmäßig seine EM-Kandidaten ein, um sich einen Überblick über deren Leistungsstand zu verschaffen. So standen in den vergangenen Tagen in Mönchengladbach zwei Länderspiele gegen die niederländischen Nachbarn auf dem Programm. Der einzige Spieler vom Crefelder HTC bei diesen U21-Ländervergleichen war Linus Michler. Er hofft auf eine Nominierung für die EM, die vom 25. August bis 4. September, in Valencia/Spanien stattfindet, bis dahin muss er sich allerdings bei der ein oder anderen DHB-Maßnahme noch von seiner besten Seite zeigen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage
Hüttenallee 256
47800 Krefeld