News

Spieltag 24./25.6.17 - Herren 40 feiern Aufstieg in die 1. VL - Damen 30 verlieren Aufstiegsspiel gegen Buschhausen - Herren 55 verbleiben in der 1. VL trotz knapper Niederlage

Aufstieg Herren 40 klein

Herren 40 (2. Verbandsliga)

*************************

Welch ein Jubel im Lager der Herren 40-Mannschaft: Mit einem verdienten 5:4 (4:2) Erfolg gegen den Düsseldorfer TC im abschließenden und entscheidenden Spiel schaffte die Truppe um Trainer Holger Dohmes den Aufstieg in die 1. Verbandsliga. Schon in den Einzelpartien dominierte man die Partie durch vier klare Siege und so musste nur noch ein Punkt in der Doppelkonkurrenz eingefahren werden. Dohmes/Hamacher ließen dann auch nichts mehr anbrennen und gewannen deutlich das 1. Doppel.

Der lang ersehnte Aufstieg war perfekt. Danach gab es im CHTC-Clubhaus ein "Feuerwerk" der guten Laune und man feierte gemeinsam mit den Damen 30 und den Herren 55, die parallel auf der Tennisanlage ihre Medenspiele bestritten.

 

Damen 30 (1. Verbandsliga)

*************************

Aufstieg adé: Anders als bei den Herren 40 konnten die Damen 30 das entscheidende Spiel gegen den Buschhausener TC leider nicht für sich entscheiden.

Dabei sah es nach den Einzeln durch Erfolge von Ira Aufenanger, Anja Stapel und Nicola Wellen-van Fürden (3:3) noch ganz gut aus. Doch in den entscheidenden Doppeln waren die Oberhausenerinnen dann doch besser und feierten ihren verdienten Aufstieg.

Entscheidend war letztlich wohl auch, dass die Nr. 1 der Damen 30, Helga Nauck, nicht dabei sein konnte und Silke Galla mit Armproblemen in das Match ging. Nun werden die Mädels halt im nächsten Jahr einen erneuten Versuch starten. Besonders traurig sind sie auch nicht.

 

Herren 55 (1. Verbandsliga)

*************************

Die Herren 55 verloren zwar knapp mit 4:5 (3:3) gegen TSV Bocholt, belegten aber trotz der Niederlage in der Endabrechnung Platz 4. Ohne André Kaiser, der auf Ibiza seinen Geburtstag feierte, aber wieder mit Friedhelm Funkel, gingen die "Senioren" in die letzte Partie der Saison. An den Positionen 1-3 gab es dann für Karsten Hoyer, der beim Spielstand von 1:4 aufgeben musste, Uli Kiffe und Georg Cornelius (im Match Tie Break) nicht viel zu holen. Dafür punkteten Friedhelm Funkel, Hannes Nacken und Christoph Peters, die ihre Matches klar gewannen. In den Doppeln überzeugte dann letztlich nur das Gespann Kiffe/Nacken, so dass es letztlich nicht mehr zum Gesamtsieg reichte.

Moralische Unterstützung erhielten die Herren 55 und die Damen 30 übrigens durch Fortuna Düsseldorf-Mannschaftsarzt Dr. Ulf Becker, der ja bekanntlich auch das deutsche Tennis FedCup-Team und Angelique Kerber betreut.

 

Damen 40 (2. Verbandsliga)

*************************

Vierter Sieg im fünften Spiel! Die Lobstars behaupteten durch einen nie gefährdeten 7:2 (5:1) Erfolg beim TC Gruiten ihren guten 2. Tabellenplatz. Alle Mädels präsentierten sich in ihren Matches souverän und so konnten fünf Spiele gewonnen werden. Lediglich Sabine Ellerich verlor unglücklich erst im Match Tie Break. Die Doppel gingen alle über drei Sätze - zwei gewannen die CHTCerinnen jeweils im Champions Tie Break und somit war der klare Erfolg eingetütet.

 

Herren 50 (2. Verbandsliga)

*************************

Beim Schlusslicht TG Lörick gewannen auch die Herren 50 um Captain Thomas Conzendorf leicht und locker mit 8:1 (6:0). Alle Spieler zeigten sich in ihren Matches von der Sonnenseite und gewannen deutlich. Danach wollten die Gastgeber unbedingt noch die bedeutungslosen Doppel bestreiten (sehr zum Ärger der CHTCer) und dann bezogen die Löricker auch in den Doppeln noch ordentlich Prügel. Das zweite Doppel schenkte man den Düsseldorfern wegen Muskelproblemen bei Burkhard von Ehren.

 

Damen I (Bezirksklasse A)

*************************

Das Damenteam des CHTC beendete die Medensaison mit einer unnötigen 3:6 (2:4) Niederlage bei den Mädels von Tabellenschlusslicht Odenkirchener TC von 1966, die damit ihren einzigen Sieg feierten, aber trotzdem absteigen müssen. Die Krefelderinnen indes belegten in der Endabrechnung Platz 4. Bis auf Franziska Hilker und Nike Michler, die ihre Matches klar gewannen, verloren alle anderen Spielerinnen relativ deutlich. Aber auch in der anschließenden Doppelkonkurrenz zeigten Hilker/Michler keine Nerven und besiegten ihre Gegnerinnen souverän. Aber damit hatten die Damen dann auch schon ihr Pulver verschossen, denn auch die beiden anderen Doppelmatches gingen zu Gunsten der Heimmannschaft aus.

 

Damen II (Bezirksklasse C)

*************************

In der Bezirksklasse C feierte die "Reserve" der Damen ihren zweiten Sieg, wurden damit Drittletzter und steigen nicht ab. Mit 8:1 (5:1) wurde der TC Bovert wieder nach Hause geschickt und zwar schon nach den gespielten Einzeln. Denn: Die Gäste waren wohl so genervt ob des 1:5 Zwischenergebnisses, so dass sie auf die Austragung der Doppel verzichteten. Alle CHTCerinnen konnten in ihren Matches voll und ganz überzeugen.

 

Herren I (Bezirksklasse B)

*************************

Schade, schade! Nach der unglücklichen 4:5 (3:3) Niederlage beim TC Sportpark Moers-Asberg sind die Aufstiegsträume der Truppe um Spielertrainer Malte Kotzur wohl dahin. Jetzt wäre schon ein klarer Sieg am letzten Spieltag gegen den Mitaufstiegs-Konkurrenten TC Moers-Kapellen vonnöten, um noch eine Minimalchance auf den Aufstieg zu haben. Entschieden wurde die Partie erst in der Doppelkonkurrenz, als das erste Doppel mit Malte Kotzur und Markus Reichle äußerst unglücklich erst im Match Tie Break mit 12:14 unterlag.

 

Herren II (Bezirksklasse E)

*************************

Die Herren II machten es der Erstvertretung nach und verloren ebenfalls mit 4:5 (3:3) beim Tabellenschlusslicht TC Rot-Weiss Süchteln, die damit den ersten Sieg einfahren konnten, aber wohl absteigen werden. Am letzten Spieltag müssen die CHTCer das Spiel gegen den Vorletzten CTC unbedingt gewinnen, um die Klasse zu halten.

 

Herren 40 III (Bezirksklasse D)

*************************

Die Drittvertretung der "Vierziger" verlor auch das letzte Spiel in der untersten Spielklasse gegen TC Bovert II - diesmal allerdings knapp mit 4:5 (3:3). Thomas Holzaht, Karsten Bongern und Uwe Bock gewannen ihre Einzel. Dann wurde noch das dritte Doppel gewonnen, was letztlich aber zu wenig war. Im nächsten Jahr will man nun einen erneuten Anlauf nehmen, um endlich mal die unterste Klasse verlassen zu können.

 

Damen 40 II (Bezirksklasse C)

*************************

Glückwunsch an die "Uschis" - Aufstieg in die Bezirksklasse B!

Endlich hat es geklappt mit dem so lang ersehnten Sprung in die nächst höhere Klasse. Mit einem 7:2 (5:1) Erfolg gegen den Kapellener TC von 1965 löste die Zweitvertretung der Vierzigerinnen die letzte Pflichtaufgabe souverän. Schon nach den Einzelpartien stand der Sieg fest und so verzichtete man auf das Spielen der Doppel.

Danach wurde dann im Clubhaus kräftig gefeiert - sie hatten es sich verdient!

 

Damen 40 III (Bezirksklasse C)

*************************

Die Drittvertretung der Damen 40 krönte eine insgesamt gute Saison mit einem verdienten 5:4 (3:3) gegen den Gefrather Tennisclub Rot-Weiß und belegte in der Endaddition Platz 4 bei drei gewonnenen Spielen. Entscheidend für den Sieg waren die beiden gewonnenen Doppel 1 + 2.

 

Damen 40 IV (Bezirksklasse D)

*************************

Riesenfreude auch bei der Viertvertretung der Damen 40. Trotz einer unglücklichen 4:5 (3:3) Niederlage im letzten Spiel beim TuX 1889 St. Hubert steigen beide Teams in die Bezirksklasse C auf. Auch in dieser Begegnung war ein Doppel am Ende entscheidend für den Sieg der Gastgeberinnen. Friederike Dubois und Iris Janssen hatten das Pech im dritten Doppel im Match Tie Break, als man leider mit 10:12 das Nachsehen hatte.

Drucken E-Mail

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage
Hüttenallee 256
47800 Krefeld