CHTC-Damen gehen mit weißer Weste in die Weihnachtspause

Am letzten Sonntag empfingen die Regionalliga-Damen des CHTC die Mannschaft von HC Essen 99. Von Beginn an entwickelte sich ein intensives und schnelles Spiel in Augenhöhe. Der Crefelder HTC zeigte sich allerdings gegenüber den letzten Spielen etwas unkonzentriert und so ließen die Damen mehrere Großchancen liegen. So war es in der ersten Halbzeit nur Neuzugang Pia Alex (Grambusch), die zum 1:0-Halbzeitstand traf. Nach der Pause gingen die Seidenstädterinnen allerdings deutlich konzentrierter zu Werke und suchten die Zweikämpfe. Die Angriffe wurden strukturierter zu Ende gespielt und wesentlich mehr Chancen kreiert. Und das auf Krefelds Torjägerin Verena Würz Verlass ist, bewies sie auch in dieser Partie. Sie traf zum 2:0 und erzielte den 3:0-Führungstreffer. Den Schlusspunkt der Partie setzte Julia Tondorf, die nach schöner Krefelder Kombination zum 4:0-Endstand einnetzte.
Damit beendeten die Kefelderderinnen auch ihr fünftes Spiel siegreich und gehen mit blütenweißer Weste in die Weihnachts- und Neujahrs-Pause. Mit fünfzen Punkten liegen sie einsam an der Spitze der Tabelle, vor dem nächsten Verfolger
RTHC Leverkusen (10 Punkte). Damit haben Trainer Sebastian Folkers und sein Team ihr gestecktes Saisonziel – den Aufstieg in die Hallen-Bundesliga – fest im Visier. Jetzt können Mannschaft und Trainer erst einmal beruhigt Weihnachten und Silvester feiern.
Weiter geht es am 13. Januar mit der Auswärtspartie bei ETUF Essen und eine Woche später (20. Januar) steht dann die Heimpartie gegen den Gladbacher HTC auf dem Programm. Anstoß ist um 14:00 Uhr in der Krefelder Sporthalle Glockenspitz.

Am Wochenende muss mindestens ein Dreier her!

Alle, die das Spiel des Crefelder HTC gegen Blau-Weiß Köln in der Krefelder Sporthalle Glockenspitz live vor Ort miterlebt haben, waren sich in einem einig: Der Krefelder Erstligist hat an diesem Nachmittag zwei Punkte verschenkt. Denn trotz zwischenzeitlicher 5:2-Führung für den CHTC gelang den Domstädtern 15 Sekunden vor Ende der Partie doch noch der 6:6-Ausgleich durch einen sehenswerten Stecher vom vierfachen Kölner Torschützen Sebastian Behr. Weil Krefeld über die gesamte Spielzeit hinweg geführt hat, taten sie sich schwer mit dem Remis am Ende zufrieden zu sein. „Wir haben es nicht verstanden, uns in der ersten Halbzeit entscheidend abzusetzen“, befand CHTC-Coach Robin Rösch. „Glückwunsch an die Blau-Weißen, die immer weiter an sich geglaubt haben. Und wir haben sogar einen Siebenmeter und eine Menge Ecken nicht zu Toren nutzen können. Deshalb fühlt sich dieses Remis wie eine Niederlage an“. Die Tore für den CHTC gegen Blau-Weiß Köln erzielten Janick Eschler (3), Lukas Plochy (1), Jakob Schmidt (1) und Julius Breucker (1).

Am Sonntag stand für den CHTC das ewig junge Derby gegen Uhlenhorst Mülheim auf dem Spielplan. Man merkte es der Mannschaft von Trainer Robin Rösch an, dass sie sich wegen des unnötigen Remis vom Vortag gegen BW Köln rehabilitieren wollten. Nach 30 Minuten führten die Hausherren zwar mit 2:0-Toren, doch im zweiten Durchgang legten die Krefelder an Tempo und Spielwitz zu. Da schien Trainer Rösch in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben: „In der zweiten Halbzeit haben wir viel leidenschaftlicher, viel mutiger und entschlossener agiert und uns damit das Unentschieden redlich verdient“. Krefelds Torschützen waren Lukas Plochy (2), Felix Dames (1) und Jakob Schmidt (1).

Nach drei Spielen mit dreimal Unentschieden steht der Crefelder HTC aktuell auf dem vierten Platz der Tabelle. Damit das Saisonziel Viertelfinale noch im Bereich des Möglichen bleibt, muss am kommenden Wochenende mindestens ein Dreier her. Und das wird nicht einfach. Am Samstag gastieren die Krefelder um 16:30 Uhr beim Tabellendritten Düsseldorfer HC und am Sonntag, 16. Dezember, um 12 Uhr, kommt Rot-Weiß Köln nach Krefeld in die Sporthalle Glockenspitz. Die haben zwar nach drei Partien nur einen einzigen Punkt auf dem Konto, aber sie gehören trotz des Fehlens ihrer vielen Nationalspieler zum Favoritenkreis in der Gruppe West der Hallenhockey-Bundesliga.

Neusser Torhüter entpuppte sich als "Man of the Match"

Mit einer holprigen ersten Halbzeit startete der Crefelder HTC in die Hallenbundesliga 2018/2019. So war es nicht verwunderlich, dass man sich am Ende mit einem 3:3-Untentschieden gegen Außenseiter Schwarz-Weiß Neuss begnügen musste. Die Gäste gingen in der 20. Spielminute sogar mit 1:0 in Führung (Jan Mausberg). 120 Sekunden später glich Krefelds Linus Michler zum 1:1. aus. Wer allerdings dachte, dieses Tor wäre sozusagen der Türöffner für weitere Krefelder Treffer, der sah sich getäuscht. Neuss gestaltete das Match – zumindest bis zur Pause – ausgeglichen und ging in der 27. Minute durch Sebastian Draguhn erneut in Führung.

Im zweiten Durchgang erzeugte der CHTC merklich mehr Druck. Somit rückte der Torhüter aus Neuss immer mehr in den Focus. Mit schier unglaublichen Paraden raubte Konstantin Hayner den Krefelder Angreifern auch den letzten Nerv. Trotz vieler Chancen sahen die Zuschauer nur noch zwei Krefelder Tore. Julius Breucker traf in der 37. Minute zum 2:2-Ausgleich. Sein Mannschaftskollege Janick Eschler besorgte schließlich in der 46. Minute per Ecke den 3:3-Endstand. Zwischenzeitlich hatte der Neusser Ivo Otto seine Farben zum dritten Mal in dieser Begegnung in Führung gebracht.

„Wir sind unzufrieden, weil wir unsere Möglichkeiten nicht nutzen konnten“, sagte CHTC-Trainer Robin Rösch. „Wir waren das favorisierte Team, aber Neuss hat uns das Leben schwer gemacht. So finde ich das Ergebnis leistungsgerecht“. Bei acht Strafecken für den Crefelder HTC sprang lediglich ein einziges Tor heraus.

Am kommenden Samstag, 15 Uhr in der Sporthalle Glockenspitz, empfängt der Krefelder Bundesligist Blau-Weiß Köln.

Krefelds Nationalspieler Niklas Wellen geht ebenfalls in Indien auf Torejagd und hatte mit seinem genauen Zuspiel auf den Torschützen Marco Miltkau einen großen Anteil am 1:0-Sieg der Deutschen Auswahl über Pakistan.

CHTC

Crefelder Hockey und Tennis Club e.V.
Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Kontakt

Tel. 02151-593744
Fax 02151-593874
E-Mail: info@chtc.de

Tennisanlage & Gastronomie

Hüttenallee 106
47800 Krefeld

Gerd-Wellen-Hockeyanlage

Hüttenallee 265
47800 Krefeld